Additional menu

Lernen Sie mehr über Blutzuckerwerte:
Die Ketoazidose: Wenn das Blut übersäuert

Ein absoluter Insulinmangel bringt den ganzen Stoffwechsel zum Entgleisen. Die Folge ist eine Ketoazidose, die unbehandelt lebensgefährliche Auswirkungen haben kann. Sie tritt meist bei Diabetes Typ 1, seltener bei Typ 2 auf. Das Wichtigste auf einen Blick Die Ketoazidose ist eine Übersäuerung des Blutes, die durch einen absoluten Insulinmangel hervorgerufen wird. Am häufigsten tritt eine […]

Weiterlesen Die Ketoazidose: Wenn das Blut übersäuert

Glukosetoleranztest: Der Blutzucker-Belastungstest beim Verdacht auf Diabetes

Der orale Glukosetoleranztest, auch Zuckerbelastungstest genannt, wird bei Verdacht auf Diabetes mellitus oder einen Schwangerschaftsdiabetes durchgeführt. Er zeigt nach dem Trinken einer definierten Zuckerlösung den Anstieg des Blutzuckerspiegels an. Das Wichtigste auf einen Blick Mit dem oralen Glukosetoleranztest wird der Abbau von Glukose nachgewiesen. Nach der Lösung mit 75 g Glukose führt der Arzt zwei Blutabnahmen […]

Weiterlesen Glukosetoleranztest: Der Blutzucker-Belastungstest beim Verdacht auf Diabetes

Der Langzeitzuckerwert – ein wichtiger Diabetes-Indikator

Mit dem Langzeitzuckerwert, also dem HbA1c-Wert, wird der durchschnittliche Blutzuckerwert der letzten acht bis zwölf Wochen gemessen. Ärzte beobachten den Langzeitblutzucker, um Rückschlüsse auf den Verlauf der Diabetes-Erkrankung ziehen und den Behandlungserfolg kontrollieren zu können. Das Wichtigste auf einen Blick Langzeitzucker ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für den HbA1c-Wert – dem durchschnittlichen Blutzuckerwert der letzten acht […]

Weiterlesen Der Langzeitzuckerwert – ein wichtiger Diabetes-Indikator

Nüchternblutzucker – welcher Wert ist normal?

Als Nüchternblutzucker wird der Blutzuckerwert bezeichnet, den Sie auf nüchternen Magen haben, zum Beispiel morgens nach dem Aufstehen. Ist der Blutzucker auch nüchtern erhöht, kann das auf einen Diabetes hindeuten. Das Wichtigste auf einen Blick Der Nüchternblutzucker wird als Ausgangswert zur Bestimmung des Glucoseanteils im Blut genommen. Blutzucker wird dann nüchtern gemessen, wenn mindestens acht […]

Weiterlesen Nüchternblutzucker – welcher Wert ist normal?

Hyperglykämie: Ursachen, Symptome und die optimale Behandlung

Eine Hyperglykämie betrifft insbesondere Patienten mit Diabetes Typ 2 und Prädiabetes und kann sich durch unterschiedliche Symptome äußern. Werden die Anzeichen einer Überzuckerung rechtzeitig behandelt, leben Betroffene nahezu beschwerdefrei. Die ärztliche Behandlung wird durch natürliche Präparate und einen aktiven Lebensstil optimal ergänzt. Das Wichtigste auf einen Blick Normale Blutzucker-Werte liegen zwischen 50 und 100 mg/dl. […]

Weiterlesen Hyperglykämie: Ursachen, Symptome und die optimale Behandlung

Weitere Artikel die Sie interessieren könnten:
Insulin: Das lebenswichtige Hormon der Bauchspeicheldrüse

Insulin ist ein Hormon, das den Blutzuckerwert senkt. Es ist notwendig für den gesamten Stoffwechsel, da es Glukose in die Körperzellen transportiert. Bei Diabetes mellitus kann der Körper entweder kein Insulin mehr bilden oder die Körperzellen reagieren resistent auf das Hormon. Wir haben hier zusammengefasst, welche Aufgabe es beim Stoffwechsel übernimmt, wer es entdeckt hat […]

Weiterlesen Insulin: Das lebenswichtige Hormon der Bauchspeicheldrüse

Hyperventilation beim Diabetes mellitus: Wenn der Stoffwechsel entgleist

Die Hyperventilation beschreibt einen Zustand der sehr tiefen und beschleunigten Atmung. Was bei gesunden Menschen meist aus Angst, Wut oder Panik heraus entsteht, kann beim Diabetiker auf eine ernstzunehmende Überzuckerung hindeuten. Die sogenannte Kussmaul-Atmung gilt als ein Hinweis auf eine diabetische Ketoazidose bei absolutem Insulinmangel, der umgehend behandelt werden muss. Das Wichtigste auf einen Blick: […]

Weiterlesen Hyperventilation beim Diabetes mellitus: Wenn der Stoffwechsel entgleist

Insulinpumpe: Ihr sicherer Begleiter für den Alltag

Eine Insulinpumpe ahmt die Funktion der Bauchspeicheldrüse nach und versorgt Menschen mit Diabetes mellitus kontrolliert mit Insulin. Dabei wird eine Kanüle unter die Haut gelegt, wodurch das Insulin über einen kleinen Schlauch in das Unterhautfettgewebe gelangt. Sie erhalten dadurch mehr Lebensqualität und Flexibilität im Alltag. Das Wichtigste auf einen Blick: Eine Insulinpumpe gewährleistet über 24 […]

Weiterlesen Insulinpumpe: Ihr sicherer Begleiter für den Alltag

Mit gesunder Ernährung Schwangerschaftsdiabetes in den Griff bekommen

Schwangerschaftsdiabetes (Gestationsdiabetes) gehört zu den häufigsten Begleiterkrankungen während der Schwangerschaft. Häufig bleibt er symptomlos, kann aber zu Komplikationen während der Schwangerschaft führen. Erkrankte Frauen müssen behandelt werden, um Erkrankungen des Kindes und Gefahren für die Mutter zu verhindern. Das Wichtigste auf einen Blick Schwangerschaftsdiabetes tritt ausschließlich in der Schwangerschaft auf Vier von zehn Schwangeren sind […]

Weiterlesen Mit gesunder Ernährung Schwangerschaftsdiabetes in den Griff bekommen

LADA-Diabetes: Sonderform von Typ-1-Diabetes bei Erwachsenen

LADA steht für latent autoimmune diabetes in adults und ist eine Form von Diabetes Typ 1, die erst im Erwachsenenalter auftritt. Das Besondere an LADA-Diabetes und seinem Verlauf: Obwohl die Patienten spezielle Autoantikörper wie beim Typ-1-Diabetes aufweisen, sind sie nicht zwangsläufig insulinpflichtig. Was es mit dieser Diabetesform auf sich hat, erfahren Sie hier. Das Wichtigste […]

Weiterlesen LADA-Diabetes: Sonderform von Typ-1-Diabetes bei Erwachsenen